Allgemein Newsletter

Smoothies Fit- und Muntermacher

Smoothies sind wahre Vitalstoff-Cocktails. Sie enthalten viele Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe, Enzyme, Ballaststoffe, Mineralien und Spurenelemente, die dabei helfen, gesund und leistungsfähig zu bleiben, das Idealgewicht zu erreichen und auch zu halten. Und das Beste: Die frisch zubereiteten Säfte aus Obst, Gemüse, Kräutern und Wasser sind im Mixer schnell zubereitet.

Der Begriff „Smoothie“ stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „cremig, fein“. Als Zutaten eignen sich beispielsweise Äpfel, Beeren, Orangen und Kiwis. Sie sind gleichzeitig gute Vitamin-C-Lieferanten. Vitamin C – der Inbegriff für Gesundheit – stärkt die Abwehrkräfte des Körpers und ist unter anderem für den Aufbau von Bindegewebe und Knochen wichtig. Der menschliche Körper ist auf die Zufuhr dieses Vitalstoffs durch die Nahrung angewiesen, da er ihn – wie auch die meisten anderen Vitamine – nicht selbst herstellen kann.

Als mineralstoffreiche Zutaten der Smoothies eignen sich auch Bananen und Avocados, die die Getränke besonders cremig werden lassen. Einen Extra-Kick an Vitalstoffen bieten Kräuter wie Petersilie und Basilikum. Grüne Blätter wie Feldsalat, Spinat und Mangold können ebenfalls in die cremigen Getränke gemixt werden. Auch Kopfsalat, Grünkohl, Möhrengrün und Römersalat sind gute Vitamin- und Mineralstofflieferanten.

Gesund bleiben mit pflanzlichen Vitalstoffen

Gut zu wissen: Einige Vitalstoffe aus Gemüse und Obst sind quasi ein Jungbrunnen. Die sogenannten Antioxidantien neutralisieren schädliche Stoffwechselprodukte. Damit reduzieren sie Alterungsprozesse. Zu den Antioxidantien gehören das Vitamin C und die orangenen Farbstoffe – die sogenannten Carotinoide –, die zum Beispiel in Mandarinen und Möhren stecken. Auch die blauen Farbstoffe aus Obst und Gemüse, die Anthocyane, die beispielsweise in Heidelbeeren und Johannisbeeren enthalten sind, helfen dem Körper, jung und fit zu bleiben.

Noch etwas spricht für die Smoothies: Wissenschaftliche Daten deuten darauf hin, dass Vitamine nur dann optimal im Körper wirken, wenn sie mit natürlichen Nahrungsmitteln aufgenommen werden. Vermutlich ist das Zusammenspiel der Vitamine mit den sekundären Pflanzenstoffen dafür verantwortlich. Smoothies können in unzähligen Variationen selber zubereitet werden – mit dem reifen Obst und dem Gemüse der Saison, idealerweise in Bio-Qualität. Die Frucht- und Gemüsesäfte bieten noch ein Plus: Sie ermöglichen, das Idealgewicht zu halten oder zu erreichen. Da sie dem Körper viele Nährstoffe bieten, reduzieren sie den Heißhunger auf Süßigkeiten und begünstigen ein natürliches Sättigungsgefühl.

Text: Beate Förster

Einsteiger-Tipp: Eine Grundregel für Neueinsteiger des Smoothie-Mixens lautet: Ein schmackhafter grüner Smoothie sollte etwa zu 70 Prozent aus Früchten und zu etwa 30 Prozent aus grünen Blättern bestehen. Denn vor allem Menschen, die „ihre ersten“ Smoothies trinken, bevorzugen oft süße, fruchtige Vitalstoff-Cocktails.

Die sämigen Getränke ermöglichen – auf wohlschmeckende Weise –, sich viele Vitalstoffe einzuverleiben. Auch für Sportler können die „Vitalstoff-Cocktails“ sinnvoll sein, da der Vitaminbedarf aktiver Menschen erhöht ist.

Smoothie-Rezepte

„Hallo wach!“-Smoothie

Zutaten:

3 Äpfel

2 – 4 Scheiben Ananas (nach Belieben)

1 Banane

100 Gramm Feldsalat, Kopfsalat oder Spinat

1/4 Bund Petersilie

1 Esslöffel Mandelmus

etwa 200 Milliliter Wasser

Zubereitung:

Die Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Eine Ananas schälen, den harten Mittelteil entfernen und Scheiben herausschneiden. Die Banane schälen und zerkleinern. Den Salat/den Spinat und die Petersilie waschen. Alle Zutaten in den Mixer geben und alles pürieren. Die Smoothies in Gläser gießen.

Beeren-Glück

Zutaten:
1 Apfel
1-2 Bananen
100 Gramm (Wald-)Beeren, frisch oder tiefgefroren
100 Gramm Feldsalat
etwas Wasser
Beeren zur Dekoration

Zubereitung:

Falls Sie tiefgefrorene Beeren verwenden, lassen Sie diese vorab auftauen. Den Apfel gründlich waschen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Die Bananen schälen und in Stücke schneiden. Feldsalat gründlich waschen. Alle Zutaten in den Mixer geben und fein pürieren. In Dessertgläser füllen und mit Beeren dekorieren.

Fresh ‘n’ light

Zutaten:
4 Kiwis
6 Orangen
100 Gramm Winterportulak (Postelein)
etwas Wasser

Zubereitung:
Das Innere der Kiwis mit einem Löffel herauslöffeln. Die Orangen schälen und in Stücke schneiden. Den Winterportulak gründlich waschen. Alle Zutaten in den Mixer geben und fein pürieren. In Gläser füllen.

Avocado-Smoothie

Zutaten:
4 Avocados
1 Römersalat
1 Knoblauchzehe
1 Prise Chili
1 Prise Meersalz 1 Spritzer Zitrone (nach Belieben)
etwas Wasser


Zubereitung:
Die Avocados halbieren, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale heben. Den Salat gründlich waschen, abtropfen lassen und zerkleinern. Alle Zutaten in den Mixer geben, das Wasser darüber gießen und das Ganze pürieren. In Gläser füllen.

Purple Rain

Zutaten:
2 Äpfel
2 Birnen
1 kleine Rote Bete
100 Gramm frische Spinatblätter (nach Belieben)
5 Walnusskerne
5 frische Mandeln
50 Gramm frisches Weizengras oder 1 Esslöffel Weizengraspulver (nach Belieben)
etwa 100 Milliliter Wasser


Zubereitung: Obst waschen, das Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden. Rohe Rote Bete waschen und würfeln. Das Weizengras zerkleinern. Alle Zutaten in den Mixer geben und pürieren. Smoothies in Gläser füllen.

Tomatencocktail

Zutaten:
2 Orangen
400 Gramm Tomaten
1 Blattstiel Staudensellerie
1/4 Bund frisches Basilikum
1 Prise Cayennepfeffer
etwa 100 Milliliter Wasser


Zubereitung:
Die Orangen schälen, filetieren, und entkernen. Die Tomaten waschen und vierteln. Den Staudensellerie waschen und in Stücke schneiden. Basilikum waschen und abtropfen lassen. Alle Zutaten in den Mixer geben, mit 1 Prise Cayennepfeffer würzen, das Wasser darüber gießen und das Ganze pürieren.